Kontakt CD online bestellen

Kritiken

Aargauer Zeitung, 22. Mai 2017, Blues Festival Baden:
"
...Swiss Blues Award Winner Walter Baumgartner begeisterte mit geschmeidigen Songs und edler Blues-Harp Grösse...“

Aadorfer/Elgger Zeitung, Mai 2017, CD Taufe Walt’s Blues Box im Rotfarbkeller, Aadorf:
"
....mit Zugaben endete ein Abend, der durchaus in die Geschichte des Montagsblues eingehen wird....“

Jazz’n’more, März 2017:
"
...Walter Baumgartner wirbelte singend und spielend in dieser stimmungsvoll abgedunkelten Ecke der Bar umher. Er bewies auch an diesem Abend seine Professionalität als Bandleader, Komponist und Blues-Harp-König..“

Zürcher Zeitung Obersee, 20. 12.16:
"
...ein weiterer Höhepunkt war Walter Baumgartners Mundharmonika-Potpourri, das die Zuhörer von Blues über Voksmusik, von Klezmer bis hin zu Gosel mitnahm. Mal tönte das kleine Instrument – man sah es kaum – wie eine menschliche Stimme, mal wie ein Saxofon, mal schien man ein Schlagzeug zu hören, dann wieder das irritierende Summen eine Mücke. Das Publikum bedankte sich mit einem tosenden Applaus....“
Jazztage Langenthal / Walt's Blues Box & Nicolas Senn / 21. 10.16:
"
...Trifft der exzellente Pianist Elias Bernet auf Walter Baumgartner, Gewinner des Swiss Blues Award 2016, sprühen die funken...Baumgartner erzeugte auf der Bluesharp eine selten zu hörende Klangvielfalt und Power...Sein Spiel überzeugt mit virtuoser Technik, Feeling und Groove. Ein Energiebündel, ständig in Bewegung, ausgestattet mit einer aussergewöhnlich sonoren Stimme..."

Rock'n'Roll Musikmagazin, CD-Kritik "Pretty Baby von 4some blues:
"
...das 65 Jahre alte "Drinkin' Wine Spo-Dee-O-Dee" präsentiert die Band im Original Arrangement von Stick McGhee swingend und mit soviel Spielfreude, dass das Zuhören eine wahre Freude ist...." ->Kritik

Badische Zeitung, 12.03.16:
„...gegen Ende seines 2 stündigen Konzertes holte Jimmy Johnson Walter Baumgartner auf die Bühne zurück, der mit gefühlvollem, melodiösem und virtuos improvisiertem Mundharmonikaspiel Johnsons Songs bereicherte...“ ->Kritik

Oberbadisches Volksblatt, 12.03.16:
„eine besondere Note gewinnt der Abend, als am Ende Walter Baumgartner hoch-musikalisch mit fein austarierten Harmonika-Klängen in das Spiel von Jimmy Johnson’s Band einsteigt. Eine Begegnung zweier Vollblutmusiker, die einmal mehr vor Augen führt, wie Blues-Musiker quer über die Kontinente, alleine über die gemeinsamen musikalischen Wurzeln zusammenfinden können...“ ->Kritik

St. Galler Taglatt /06.03.16/ Konzert alte Gerbi Uzwil / Walt’s Blues Box:
"
...auch blladesk mag es Walter Baumgartner: Mit der Eigenkomposition „Evil Things“ von der 2009-er CD „Walk down the road“ beweist er selbst kompositorisches Geschick sowie ein Händchen für die Seele des Blues...“ ->Kritik

Konzert Sonnengesellschaft / Speicher / 18.02.16 /Acoustic Blues Drifter:
"
... was Walter Baumgartner den Harmonikas an Tönen entlockte war schlicht phänomenal....ein unvergesslicher Jazzabend auf höchstem Niveau...“ ->Kritik
Blues & Roots / Jan_Feb 2016, CD-Kritik "Pretty Baby von 4some blues:
"
..im Mittelpunkt stehen Feeling und Song, doch auch die instrumentalen Fertigkeiten der Protagonisten kommen keinesfalls zu kurz, man höre nur gleich auf dem 2. Track „I’m a lover not a fighter“ Baumgartner’s furiose Harp, die erstklassig auf Hannes Kasehs helle, entspannte Vocals antwortet...“ ->Kritik

Jazz'n'more / Jan_Feb 2016, CD-Kritik "Pretty Baby von 4some blues:
"...
ein Genuss wiederum ist Walter Baumgartners unaufgeregte, aber stets souveräne und melodiöse Harmonica, die er besonders im unverstärkten Setting zur Geltung bringt...." ->Kritik

Bluesnews.de / Dezember 2015, CD-Kritik "Pretty Baby von 4some blues:
"...
Walter Baumgartner ist wirklich ein Weltklasse-Bluesharper, der völlig zu Recht mit den Swiss Blues Award ausgezeichnet wurde. Sein Harpspiel hat alles: Technik, Ton, Feeling und Swing..." -> Kritik

Bachs (ZH), 08.11.15, Zürcher Unterländer, Walt's Blues Box:
"...spielte sich Walt's Blues Box direkt ins Herzen des Publikums..." -> siehe Artikel

Aadorf/Elgg, 02.11.15, Walt's Blues Box:
"...in ihrer Spielfreude begegneten sich die Künstler musikalisch auf mannigfaltigen Ebenen, forderten sich auf spielerische Weise gegenseitig heraus, um anschliessend gemeinsam immer wieder den mitreissenden Höhepunkt der Musikstücke zu zelebrieren. Das Publikum war hin und weg und spendete begeisterten Beifall mit Standing Ovation...". -> siehe Artikel

Nordwestschweiz, Baden, 01.06.15, Blues Festival Baden, Walter Baumgartner:
"...einer, der sich ebenfalls einen Platz in der Topliga des CH-Blues erarbeitet hat, ist Walter Baumgartner. Der sensible und umtriebige Ostschweizer Mundharmonika-Virtuose - er tourt intensiv mit 3 verschiedenen Formationen im In- und Ausland - liess es ich nicht nehmen, für seinen Auftritt ein spezielles Line-up zusammenzustellen..."

St. Galler Rheinthal, Werdenberg, 28.04.15, 4some blues:
"...die Instrumente sprechen miteinander, ein musikalisches Ruf- und Anwortspiel, intensiv und kreativ. Die Besucher aus dem ganzen Werdenberg waren hell begeistert..."

Wiler Tagblatt, Januar 2015, Acoustic Blues Drifter:
"...mit Walter Baumgartner und Joe Schwach standen zwei Meister ihres Fachs auf der Bühne. Während in den Fasnachtsbeizen Lieder wie „Knallrotes Gummiboot oder „Sierra Madre“ liefen, spielten sich die zwei „Vollblutmusiker“ in einen wahren Rausch....“

Jazz-Soiree des Jazzclub Zofingen, Zofinger Tagblatt, 17.11.14
„...4some blues brachte tolle Stimmung ohne nationale Unterschiede auf die Bühne des Stadtsaals. Seit rund 2 Jahren arbeiten die 4 Musiker gemeinsam und haben sich bereits fest in der Szene des Blues und Rhythm´n´Blues verankert....“

Jazz'n'more, Juli/August 2014, Acoustic Blues Drifter:
"...Joe Schwach entpuppt sich dabei als begnadeter Fingerpicker, während Walter Baumgartner einen bewundernswert vielfältigen und warmen Harmonica-Ton abzurufen weidss. Ein Leckerbissen sind die zweistimmig gesungenen Passagen, und ein grosses Lob gebührt nicht zuletzt dem klaren, offenen Sound der Produktion..."

Appenzell 24h, 08.03.14, Acoustic Blues Drifter:
"...Die beiden spielten einen wunderbaren akustischen Blues, der ganz in der Tradition der grossen akustischen Blueser steht. Beide sind sie hervorragende Interpreten, die ihre Instrumente beherrschen. Ihre Musik fasziniert und bewegt einem, aufmerksam hinzuhören. Es war Blues vom Feinsten, der unter die Haut ging, schlicht und ehrlich - mal lüpfig, mal traurig und immer mit viel Gefühl..."

Wiler Tagblatt, Bluesfabrik Münchwilen, 26.12.13, 4some blues:

„...furiose Soli und unglaubliche Improvisationen lösten beim Publikum immer wieder Applaus und vereinzelt sogar Freudenschreie aus. V.a. Walter Baumgartner brachte mit seinem virtuosen Mundharmonika-Spiel zum Staunen. Ob mit atemberaubend hohen Tönen oder unglaublichen Tempi, der gebürtige St. Galler holte aus dem kleinen Instrument vieles heraus, was man als Zuschauer für unmöglich hielt..."

Rock'n'roll, 6/2013, AT, Kritik CD 4some blues:

„...Walter Baumgartner hat auf dieser CD seinen eigenen Stil gefunden. Sie beginnt mit "One more chance" aus dem Jahr 1955, einem mittelschnellen Jumper, bei dem alle Musiker mit der Originalversion durchaus standhalten. "Feelin' blue" aus der Feder Baumgartner ist lebhafter als der Titel vermuten liesse, insgesamt eine stimmige Nummer..... gefühlvoll und mit harmonischer Titelauswahl ist diese CD produziert...wer es entspannt und "laid back" mag, sollte auf jden Fall zugreifen..."

Jazz'n'more / CD Kritik 4some blues / Sept-Okt 2013:

„...mit Walter Baumgartner, einer der Top-Bluesharper unseres Landes, der sich schon seit Längerem zu einem versierten Sänger gemausert hat. 4some blues besitzen Klasse und Stil…“

Elgger / Aadorfer Zeitung, Aadorf, 14.03.13, 4some blues:

„...das Quartett 4some blues begeisterte das Publikum…“

Toggenburger Tagblatt, Mogelsberg, 27.04.13, Walt’s Blues Box:
„Aufmerksam sass das Publikum da, sog mit leicht wippendem Kopf und geschlossenen Augen das feine Aroma der stilvoll servierten Blues-Häppchen in sich auf. Erst im letzten Teil drückten Walter Baumgartner und seine Männer (unter anderem Elias Bernet an den Keyboards) am Dynamik-Gaspedal. Eine Art Wecksignal, die Feinschmecker Vorspeise war weggegessen, nun ging es richtig zur Sache…“

Glarner Woche, Filzbach, 19.12.12, Acoustic Blues Drifter:
„Was Gitarrist Joe Schwach auf seiner Akustikgitarre und Walter Baumgartner mit seiner Mundharmonika am Samstag auf der Kulturbühne Lihn boten, war Blues vom Feinsten: Mal lüpfig, mal traurig, sehnsüchtig und erotisch. Mochte das jeweilige Intro der Rhythmusfigur den Zuhörer schnell in das bluestypische Wechselbad von Gefühlen eintauchen lassen, überraschten die Musiker immer wieder mit ihren vielseitigen Soloeinlagen, bevor sie wieder in musikalischer Intensität miteinander verschmolzen.“

Badische Zeitung, Weil a. Rhein, 24.03.12, Walt's Blues Box:
„…Walter Baumgartner, Sänger, Mundharmonikaspieler und Kopf der Band, entschuldigte sich nach ein paar Nummern fast dafür, dass mit "Rumours" ein trauriger Blues folge, ein getragenes Stück mit einen wunderbaren Harmonika-Intro. Die meisten ihrer größtenteils eigenen Stücke besaßen jede Menge Drive, und die Spielfreude der fünf Musiker übertrug sich rasch auf die Zuhörer….“

Der Rheinthaler, Heerbrugg, 02.04.12, Walt's Blues Box:

"...alle Musiker überzeugten mit virtuoser Technik und musikalischer Intensität. Immer wieder erspielten sich die Solisten Applaus auf offener Szene. Vor allem Walter Baumgartner begeisterte mit seiner bluesigen Stimme und seinem variantenreichen Mundharmonikaspiel...."

Wiler Nachrichten, Münchwilen, 31.03.12, Walt's Blues Box:
"...eingeladen wurde eine Band aus Winterthur, die in den 5 Jahren seit der Gründung 2007 in der CH-Scene einen regelrechten Senkrechtstart hingelegt hat: Walt's Blues Box. Der Aufstieg Walter Baumgartners und seiner Crew erfolgte nicht von ungefähr. Der Gruppe, vorab ihrem Leader, gelingt es stets schnell das Publikum mitzunehmen, ja mitzureissen...."

Bluesnews, Ausgabe 66, Juli 2011, Walt's Blues Box:
"...Die Schweiz ist keineswegs nur ein Hort International hochkarätig besetzter Bluesfestivals, sondern kann durchaus mit musikalischem Eigengewächs wie etwa diesem Quintett aus Winterthur aufwarten...."

Südostschweiz, 11.04.11, Rotfarb, Uznach, Ray Fein & Friends:
"...Nächstes Highlight in Walt Baumgartner mit Blues Harp. Grossartig, was er dem Instrument von knapp zehn Zentimetern Breite entlockte. Verjazzte Schweizer Folklore und «Spiel mir das Lied vomTod» mit Wiehern und Hufgetrampel. Das Publikum, längst laut am Mitsingen, liess seiner Begeisterung freien Lauf ..." ->
Link

Jazz'n more, Mai 2011, Kritik CD "The cat walk", Walt's Blues Box:
"...die Liste beeindruckender Schweizer Bluesalben verzeichnet einen weiteren Eintrag. Walter Baumgartner und seine Blues Box verblüffen mit ihrem reifen und abwechslungsreichen "The cat walk"....." -> Link

Necker Chronik, Südwestpresse, Freudenstadt, 02.11.2010, Walt's Blues Box:
"...Blues zum Anfassen...nach „Time is right“ wurde Walt und seine sympathische Truppe natürlich noch nicht entlassen und es wäre ein Jammer gewesen, wenn das Publikum nicht als dritte Zugabe noch den „Train“ herbeigeklatscht hätte..."

Jazz'n more, April 2010, Blues Festival Basel, Walt's Blues Box:
"...mit dem für den Swiss Blues Award nominierten Walt Baumgartner und seiner Band kam dann Leben in die Bude. Der Winterthurer brillierte auf der Blues Harp und genoss sichtlich die starke Arbeit seiner Mitmusiker, allen voran des jungen Gitarristen Jonas Wolf ...."

bluesnews, Jan. bis März 2010, CD-Review, Walt's Blues Box:
"...Walt's Blues Box empfehlen sich mit "Walk down the road" als stilistisch aufgeschlossene Band, die ebenso Wert auf mitreissende Grooves wie auf interessante Soloarbeit legt..."

Schwarzwälder Bote, Freudenstadt, 24.10.2009, Walt's Blues Box:
"...von anfang trafen die 5 Musiker den Nerv des Publikums...ohne Zugabe durften die Jungs nicht von der Bühne..."

Werdenberger & Toggenburger, Weite, 13.12.2008, Walt's Blues Box:
"...Walts Blues Box, die Schweizer Spitzenband, überzeugte. Die fünf Musiker führten die Zuhörer durch die Geschichte des Blues..."

Liechtensteiner Volksblatt, Weite, 13.12.2008, Walt's Blues Box:
"Letzten Samstag gastierte die explosive Blues Band „Walt’s Blues Box“ im Hirschensaal und begeisterte das Publikum bereits schon ab dem ersten Ton..."

Tösstaler, Turbenthal, 28.10.2008, Walt's Blues Box:
"...die Freude an der Musik, die von den Musikern ausgeht, springt auf die Zuhörer über, kriecht in die Beine und auch ins Gemüt. Ohne zahlreiche Zugaben konnten Walt's Blues Box nicht von der Bühne..."

Zürcher Oberländer, Uster, 13.02.2008, Walt's Blues Box:
" ...Walt's Blues Box ist ein solches hoffnungsfrohes Projekt, dass sich dem Blues voll und ganz verschrieben hat. Und auch überzeugen kann.....man darf für die Zukunft gespannt sein...."

Tages-Anzeiger, Zürich, 05.11.2007, Walt's Blues Box:
" ...als Leckerbissen für alle Blues-Fans entpuppten sich Walt's Blues Box & The Upperclass Windmachine. Walter Baumgartner begeisterte mit seiner wundervollen Blues-Stimme, der perfekten Interpretation der Songs von Ray Charles und anderen Bluesgrössen sowie mit seiner Mundharmonika..."

Zürichsee-Zeitung rechtes Ufer, Zürich, 05.11.2007, Walt's Blues Box:
" ...der längst bekannte Walter Baumgartner brachte mit seiner Formation "Walt's Blues Box" ein jedes Blueser-Herz zum Schmelzen..."

Aargauer Zeitung, Baden, 08.10.2007, Walt's Blues Box:
" ...die Musiker griffen in die Tasten, zupften die Saiten und "Walt" Walter Baumgartner sang einen kräftigen Blues...überzeugende Schlagzeugsoli und Harmonikaeinlagen goutierten die Zuschauer mit lautem Klatschen. Dass die Band ihr Handwerk beherrscht, war denn auch seh- und hörbar..."

Zürcher Oberländer/AVU, Uster/Wetzikon, 31.08.2007, Acoustic Blues Drifter:
"Ein Platz war noch frei für den Acoustic Song Contest vom 31. Oktober in Uster. Gesichert haben sich diesen am Mittwoch Walter Baumgartner und Lukas Schwengeler mit einem tollen Auftritt..."

Zürcher Oberländer, Uster/Wetzikon, 14.05.2007, Walt's Blues Box:
"...und sie spielen gut. Jeder beherrscht sein Instrument und lässt sein Können in den Gesamtsound einfliessen.....die Solo's von Keyboarder Widmer dagegen sind nicht nur virtuos, sondern insbesondere im Zusammenspiel mit Baumgartners Mundharmonika von feiner und dialogischer Qualität... ."

Zürcher Oberländer, Uster/Wetzikon, 02.02.2007, Acoustic Blues Drifter:
"...überzeugt haben Sänger und Mundharmonikaspieler Baumgartner und Schwengeler an der Gitarre am Mittwochabend... mit schlichtem, ehrlichen Blues, der unter die Haut geht, mal traurig, mal beschwingt... sie kramen erst wehmütige Melodien hervor, um dann unvermittelt eine Komödie auf der Mundharmonika zu präsentieren. Die Klänge, die Baumgartner seinem Instrument entlockt, faszinieren...das virtuose, schnelle Spiel verzaubert das Acoustic-Publikum... ."

Der Landbote, Winterthur, 05.12.2006, Konzert Räterschen, Acoustic Blues Drifter:
"...auch die warme, bluesige Stimme von Walter Baumgartner überzeugte. Seine Bluesharp-Soli und die erstaunliche Vielzahl von Klängen, die er diesem Instrument entlocken konnte, waren der Höhe- punkt. Besonders bei der Zugabe "Train, Train" begeisterte Baumgartners Talent... ."

Neue Luzerner Zeitung, 31.08.2006, Walt's Blues Box:
"...ein starkes Echo fanden am späteren Abend auch Walt's Blues Box, wo ein gut gestimmtes Publikum die Regenpause nutzte, die spezielle Stimmung der Surseer Blues Night zu geniessen... ."

Schaffhauser Nachrichten, 18.03.2006, Acoustic Blues Drifter:
"...den Donnerstagabend eröffnete der Bluesharper Walt Baumgartner. Obschon sich Baumgartner dem an sich ernsten Blues verpflichtet hat, entlockte sein schalkhaftes Wesen dem Publikum einige Lacher. Sein musikalischer Witz schmuggelte beispielsweise Schwyzerörgeliklänge mitten in ein Blues-Solo. Im Stück "Train, Train" inszenierte er mit seiner virtuosen Lautmalerei gar einen Spaghetti-Western mit Reitszenen, Revolverschüssen und vielen Zitaten aus der Filmmusik... ."

Tössthaler, 27.07.2004: 1. Open Air Auli bei Wila im Tössthal
"... Walt & the blue step pflegt den erdigen Blues, knallharten Rhythm & Blues, der oft auch swingend daher kommt auf hohem Niveau. ...Wenn Walt seine Mundharmonika anlegt und die Songs mit seiner rauchigen, bluesig-überzeugenden Stimme interpretiert, fühlt man sich in New Orleans. Das fachkundige Publikum spart nicht mit Anerkennung... ."

Zürcher Oberländer / Anzeiger von Uster, 3.01.2004: Silvesterparty im Musikcontainer, Uster
"...Walter Baumgartner, Säger und Harmonikaspieler von Walt & the blue step, begeisterte zusammen mit seinen drei Mitstreitern.. ."

Einsiedler Anzeiger, 24.06.2003: Jazz & Blues Festival Einsiedeln
"...Walt & the blue step, die das Publikum zu Begeisterungsstürmen hinrissen, und ihren Weg in der
helvetischen Szene sicher gehen wird... ."

Tössthaler, 20.05.2003: Restaurant Linde in Dickbuch
"Die Band spielte ununterbrochen und gab ihr Können mit grosser Freude ans Publikum weiter. Es war herrlich, den Musikern zuzuhören und zuzusehen,...sie hätten auch ein Hallenstadion zum Kochen gebracht... ."

Der Landbote, 13.05.2003: Albani Music Club in Winterthur
"Ein höllisches Feuer entfachte das Quartett "Walt & the blue step" bei der Taufe sein CD "Untypical"... eine Blues-Party erster Güteklasse stellte freilich der ganze Abend dar, der fast 3 Stunden lang Soundvergnügen bot... ."

Zürcher Oberländer, 26.11.2002: "Konzert als Wettbewerbspreis gewonnen"
"The Blue Step überzeugten sowohl mit Coverversionen wie dem herrlichen dreistimmig gesungenen "Sweet Home Chicago", wie auch eigenem Material, das jedoch stets sehr eng am Vorbild blieb.Die Winterthurer sind Traditionalisten - doch wenn Musik mit so viel Herzblut, Spielfreude und Gekonntheit präsentiert wird, dann reisst sie einfach unwillkürlich mit... ."

Zürcher Oberländer, 30.08.2002: "Win a band" im Qbus, Uster
"Das Bandrezept aus Eigenkompositionen und Klassiker der swingenden Bluesliteratur schmeckte auch dem Publikum vorzüglich...und bescherte der Band einen tosenden Applaus..."

Zürcher Oberländer, 05.04.2002: Acoustic im Qbus, Uster
"Walt rehabilitierte das gemeinhin als "Schnurregiige" verunglimpfte Instrument. Er zeigte, was in einer Mundharmonika alles drinsteckt, wenn man sie zu spielen weiss... ."

Tössthaler, 06.02.2001: Konzert in Wila
"Let the good times roll - grosse Bühnenpräsenz und viel Spielfreude..., kaum zu glauben, was für Töne "Walt" seinem einfachen, unscheinbaren Instrument entlockte... ."

Badische Zeitung, 07.08.2000: Jazzfestival Laufenburg
"Auch der A-Train jazzte durch Laufenburg - beeindruckende Harmonika-Soli faszinierten... ."

Der Landbote, Winterthur, 03.01.2000: Milleniumsfest in Veltheim
"Mit heissen Rock- und Blues-Rhythmen liess Walt & the blue step keinerlei Abschiedsschmerzen vom vergangenen Jahrtausend aufkommen... ."